Industrie-Kesselsysteme und Industriekesselanlagen

Abgaswärmetauscher - Abhitzekessel - Dampfanlagen - Dampfanlage - Dampfautomaten - Dampfkesselanlagen - Dampfkesselanlage - Dampfwassererzeuger - Dampferzeuger - Dampfwasser-Kesselanlagen - Dampfwasser-Kesselanlage - Dreizugkessel - Drehrohrsysteme - Eckrohrkessel - Flammrohrkessel - Großraumwasserkessel - Großwasserraumkessel - Heißwassererzeuger - Heißwasser-Kesselanlagen - Heißwasser-Kesselanlage - Industriekessel - Industriekesselanlagen - Industriekesselanlage - Kesselanlagen - Kesselanlage - Kesselbau - Kesselsteuerung - Kesselsysteme - Mehrtrommelkessel - Naturumlaufkessel - Rauchrohr-Abhitzekessel - Rauchrohrabhitzekessel - Rauchrohrkessel - Wärmeerzeuger - Wasserrohrkessel.

Mehrtrommelkessel

Prinzip eines Mehrtrommelkessels

Der Mehrtrommelkessel gehört zu den modernen Naturumlaufkesseln, er wird als Heißwassererzeuger und Dampferzeuger gefertigt. Das Wort Trommel rekrutiert aus seiner zylindrischen Form. Bei beiden Erzeugern der Kesseltypen ist der Rohrkörper identisch aufgebaut. Es handelt sich hierbei um vorgefertigte Berührungs- und Feuerraumheizflächen in den Rohrelementen. Dieser in den Wasserrohrumlauf-Dampfkesseln enthaltene Behälter beinhaltet die Funktion eines Speichers, Separator, Verteilers und dient dem Verdampfer des Kessels.

Wie gestaltet sich der Aufbau von einem Mehrtrommelkessel?

Das Kernstück eines Kessels ist die Trommel. Die Trommel von einem Mehrtrommelkessel steht in direktem Zusammenhang aller drei wasserseitigen Abschnitte. Dazu zählen: Der Überhitzer, der Verdampfer und der Vorwärmer. Ein Überhitzer muss nicht immer in einem Mehrtrommelkessel vorhanden sein. Der Druckkörper ist aus einem rechteckigen stabilen Rahmenwerk aus Sammlern, Verteilern und Fallrohren gefertigt. Diese Konstruktion mit rauchgasdichten Rohrwänden wird in einem geschlossenen Rohrkäfig verschweißt.

Funktionsprinzip von einem Mehrtrommelkessel:

Als Pufferspeicher dient die Trommel für den Verdampfer. Die Trommel stellt sicher, dass der Verdampfer immer gleich bleibend und gleichmäßig mit Wasser zwecks Überhitzung versorgt wird. Über Fallrohre wird der Kreislauf geregelt. Die Fallrohre laufen von der oben liegenden Trommel in der Regel unbeheizt außen am Feuerraum in den unteren Bereich. Über die Verteilerrohre der unteren Sammler vollzieht sich dann die Verteilung auf die Rohre des Verdampfers. In direktem Zusammenhang zum Rauchgas der Feuerung stehen die Verdampferheizflächen, die mit ihrer Wärmeübertragung das eingespeiste Wasser in dem  Mehrtrommelkessel zum Sieden bringt. Bei verschiedenen Kesselbauarten zeichnen sich die Sammler durch einen recht großen Durchmesser aus und werden daher als Mehrtrommelkessel bezeichnet. Je nach Form des Feuerraums in Ober- und Untertrommel können von den beiden Trommeltypen auch mehr als eine vorhanden sein. Im Bereich der Mehrtrommelkessel erfolgt die Zweiphasenseparation immer in einer oder mehreren Obertrommeln. Die Untertrommeln dienen lediglich als Verteiler oder Speicher und werden noch eventuell zur Abschlämmung genutzt.

Hersteller Mehrtrommelkessel

Georg Hagelschuer GmbH

Gewerbestraße 60
D-48249 Dülmen
Telefon +49 (0) 2590 / 93895 -0
Telefax +49 (0) 2590 / 93895 -11
E-Mail info@dampfkessel.com
Website www.dampfkessel.com