Industrie-Kesselsysteme und Industriekesselanlagen

Abgaswärmetauscher - Abhitzekessel - Dampfanlagen - Dampfanlage - Dampfautomaten - Dampfkesselanlagen - Dampfkesselanlage - Dampfwassererzeuger - Dampferzeuger - Dampfwasser-Kesselanlagen - Dampfwasser-Kesselanlage - Dreizugkessel - Drehrohrsysteme - Eckrohrkessel - Flammrohrkessel - Großraumwasserkessel - Großwasserraumkessel - Heißwassererzeuger - Heißwasser-Kesselanlagen - Heißwasser-Kesselanlage - Industriekessel - Industriekesselanlagen - Industriekesselanlage - Kesselanlagen - Kesselanlage - Kesselbau - Kesselsteuerung - Kesselsysteme - Mehrtrommelkessel - Naturumlaufkessel - Rauchrohr-Abhitzekessel - Rauchrohrabhitzekessel - Rauchrohrkessel - Wärmeerzeuger - Wasserrohrkessel.

Kesselanlagen

Was sind Kesselanlagen

Kaum ein Laie kann sich die Dimensionen einer Industrie-Kesselanlage vorstellen. Es sind auf diesem Gebiet unterschiedliche Anlagen im Einsatz. Der Oberbegriff für diese Kesselanlagen ist Großwasserraumkessel. Diese Kesselbauart gehört zu den dominierenden Kesselanlagen in der kommunalen als auch industriellen Energiewirtschaft. Derartige Kesselanlagen werden als Heißwasserkessel wie auch als Dampfkessel eingesetzt. Zur Kategorie der Großwasserraumkessel
gehören auch die Dreizugkessel und die Flammrohr-Rauchrohrkessel.

Was ist das Prinzip einer Kesselanlage?

Macht man auf einer Feuerstelle in einem Kessel Wasser heiß, handelt es sich noch lange nicht um eine Kesselanlage. Ein einfaches Prinzip einer Kesselanlage war früher der Badeofen im Bad. Über einen Zulauf gelangt das Wasser in den Kessel. Mit einer von außen befeuerbaren Feuerstelle im Ofen wird das Badewasser zum kochen gebracht und über einen Ablauf in die Wanne geleitet. Bei Industrie-Kesselanlagen funktioniert das Prinzip ähnlich, nur das es sich hier um ganz andere Dimensionen mit unterschiedlichen Druckverhältnissen, Wassermengen und Dampfdruck handelt. Bei diesen Größenordnungen entsteht auch ein Leistungsabfall im Bereich der Wärmegewinnung und Dampferzeugung. Hier kommt das Prinzip eines Wandlers und Fammrohr-Rauchrohrkessels zum tragen. Durch dieses Prinzip findet eine Rückgewinnung der Wärme statt. Je nach Gebrauch ermöglicht eine industrielle Auslegung und Ausrüstung der Kessel praktisch jegliche genehmigungsrechtlichen und betrieblichen Anforderungen im Bereich der Einsatzbedingungen, Konstruktion, Brennstoff, Emission, Wasser-Dampf-Parameter oder Leistung. Hierzu sind teilweise Erweiterungen der Bauformen und integrierten Wasserrohrkessel-Systeme erforderlich.

Was gibt es für Kesselanlagen?

Es wird zwischen einem direkt befeuerten Kessel, einem Abhitzkessel und einem Schiffskessel unterschieden. Sie alle gehören zur Gattung der Dampfkessel, Thermoölkessel und Heißwasserkessel.

Wie ist die Bauweise dieser Kesselanlagen?

Ein- und mehrzügig. - Rauchrohrzüge - Vorbrennkammer + RR-Züge - Ein- und Doppelflammrohr-Bauweise - Wasserrohrsystem, sowie einer Durchström- Umkehrbrennkammer. Alle arbeiten entweder mit Hochdruck oder Niederdruck in einem Leistungsbereich von 1- 36 MW Heißwasser und 1- 55 t/h Sattdampf. Bei der Befeuerung wird zwischen:Heizöl, Erdgas, Steinkohle und Biobrennstoffe unterschieden.

Hersteller Kesselanlagen

Georg Hagelschuer GmbH

Gewerbestraße 60
D-48249 Dülmen
Telefon +49 (0) 2590 / 93895 -0
Telefax +49 (0) 2590 / 93895 -11
E-Mail info@dampfkessel.com
Website www.dampfkessel.com