Industrie-Kesselsysteme und Industriekesselanlagen

Abgaswärmetauscher - Abhitzekessel - Dampfanlagen - Dampfanlage - Dampfautomaten - Dampfkesselanlagen - Dampfkesselanlage - Dampfwassererzeuger - Dampferzeuger - Dampfwasser-Kesselanlagen - Dampfwasser-Kesselanlage - Dreizugkessel - Drehrohrsysteme - Eckrohrkessel - Flammrohrkessel - Großraumwasserkessel - Großwasserraumkessel - Heißwassererzeuger - Heißwasser-Kesselanlagen - Heißwasser-Kesselanlage - Industriekessel - Industriekesselanlagen - Industriekesselanlage - Kesselanlagen - Kesselanlage - Kesselbau - Kesselsteuerung - Kesselsysteme - Mehrtrommelkessel - Naturumlaufkessel - Rauchrohr-Abhitzekessel - Rauchrohrabhitzekessel - Rauchrohrkessel - Wärmeerzeuger - Wasserrohrkessel.

Heißwassererzeuger Heizanlage Heizsystem

Heißwassererzeuger - Wärmetransport für Industrie und Stadt

Geschlossene Heizsysteme, in denen Wasser erhitzt und unter hohem Druck transportiert wird gelten als Heißwassererzeuger. Dabei gilt als Kriterium die hohe Wassertemperatur von mindestens 110 °C. Zur Absicherung der Siedetemperatur der Heizanlage, wird eine Grenzmarke von 100 °C genutzt. Meistens Gas, aber auch Kohle, dienen häufig der Erhitzung des Wassers. Die vollständige Anlage des Heißwassererzeugers wird durch Umwälzpumpen, die Druckerhaltung und verschiedene Leitungsrohre ergänzt. Dabei sichern die Umwälzpumpen das Weiterfließen des Wärmeträgers Wasser. Im Schema gehört auch der letztendliche Verbraucher dazu. Meist ist es ein Stadthaushalt oder eine Industrieanlage, die diese Wärme nutzt.

Logischerweise verdampft in solchen hohen Temperaturbereichen Wasser. Jedoch darf es nicht entweichen und daher wird die Vorlauftemperatur im  Heißwassererzeuger auch geringer gehalten, als die des Sattdampfes, der zur so genannten Absicherungstemperatur gehört. Doch neben der Temperatur ist die wichtigste Kerngröße der Druck. Und dieser Druck unterscheidet die Heißwaßererzeuger in zwei Gruppen: Eigendruckhalter und Fremddruckhalter. In der ersten Gruppe befindet sich das heiße Wasser in einem Kessel, überlagert von Dampf. Das sorgt für Sattdampfbedingungen im Kessel und macht ein ungewolltes Ausdampfen unmöglich. Beim Fremddruckhalter sind die maximale Vorlauftemperatur, der maximale Anlagendruck und auch der minimale Anlagendruck sicher  begrenzt, was auch jederzeit streng bewacht wird.

Moderne Heißwassererzeuger stellen hohe Anforderungen an die Wasserqualität, damit keine Verluste aufkommen und die Anlage wartungsarm laufen kann. Konditionierungsmittel optimieren die Eigenschaften. Heißwassererzeuger sind besonders bedeutend, da Wärme auf einem sehr hohen Temperaturniveau zum Transport bereit gestellt wird, wobei kein verunreinigendes Kondensat auftritt. Heißwasser kann bei Anlagenausfällen für eine gewisse Zeit zwischen gespeichert werden, was jedoch auch einen hohen Aufwand zur Isolation verlangt. Dieser Aufwand muss nicht nur auf die Anlage selbst bezogen werden, sondern auch auf die verschiedenen Rohrleitungen zum Verbraucher. Wartung und Qualitätsüberprüfungen werden in regelmäßigen Abständen von Kesselwächtern durchgeführt.

Hersteller Heißwassererzeuger

Georg Hagelschuer GmbH

Gewerbestraße 60
D-48249 Dülmen
Telefon +49 (0) 2590 / 93895 -0
Telefax +49 (0) 2590 / 93895 -11
E-Mail info@dampfkessel.com
Website www.dampfkessel.com