Industrie-Kesselsysteme und Industriekesselanlagen

Abgaswärmetauscher - Abhitzekessel - Dampfanlagen - Dampfanlage - Dampfautomaten - Dampfkesselanlagen - Dampfkesselanlage - Dampfwassererzeuger - Dampferzeuger - Dampfwasser-Kesselanlagen - Dampfwasser-Kesselanlage - Dreizugkessel - Drehrohrsysteme - Eckrohrkessel - Flammrohrkessel - Großraumwasserkessel - Großwasserraumkessel - Heißwassererzeuger - Heißwasser-Kesselanlagen - Heißwasser-Kesselanlage - Industriekessel - Industriekesselanlagen - Industriekesselanlage - Kesselanlagen - Kesselanlage - Kesselbau - Kesselsteuerung - Kesselsysteme - Mehrtrommelkessel - Naturumlaufkessel - Rauchrohr-Abhitzekessel - Rauchrohrabhitzekessel - Rauchrohrkessel - Wärmeerzeuger - Wasserrohrkessel.

Flammrohrkessel

Bessere Energienutzung im Flammrohrkessel

Flammrohrkessel oder sind im Allgemeinen Großwasserraumkessel, also liegende Walzenkessel, mit ein bis zwei so genannten Flammrohren. Mit ihnen wird Heißwasser bis 38.000 kW erzeugt bzw. Dampf bis 55.000 kg/h. Flammrohre gibt es dabei in glatter oder gewellter Form. Die Erhitzung erfolgt häufig mittels Gasbrennern. Besonders effektiv sind demnach die Anlagen, die direkt an einer Erdgasquelle liegen. Der Planrost ist meist in das Flammrohr integriert. Diese Bauweise wurde schon 1811 eingeführt. Hierbei setzte sich der Kessel schon aus dem Flammrohr und einem zylinderförmigen Mantel zusammen. Geheizt wurde, wie bei den meisten Anlagen, mit Festbrennstoffen. Von der Jedoch konnte damals noch nicht die Wärmeenergie des heißen Rauchs ausgenutzt werden. Außerdem ließ sich die Heizfläche direkt am Kessel nicht vergrößern. Erst im 20. Jahrhunderten verbesserten sich die Bauqualität der Flammrohre und die Schweißrohre soweit, dass sich der Wirkungsgrad erhöhte.

Heutzutage ist eher die Rede vom Flammrohr-Rauchrohrkessel. Bei dieser Form kann mit Rauchrohren auch die Wärmeenergie des Rauchs genutzt werden. Zudem sind sämtliche Verbindungen in der Anlage geschweißt. Die Rauchrohre liegen oberhalb der Flammrohre und haben einen kleineren Durchmesser. Um Flamm- und Rauchrohre strömt das zu erhitzende Kesselwasser. Die heißen Rauchgase im Flammrohr erhitzen das Kesselwasser. Daraus ergibt sich die Anwendung der Flammrohrkessel zur Gewinnung von heißem Wasser und Dampf von konstanter Temperatur. Ein großzügig angelegter Dampfvorrat beugt
beim Flammrohrkessel für Spitzenlasten vor.

Die attraktivste Vorteil der Flammrohrkessel ist damit die Ausnutzung des Großteils der Wärmeenergie bei gleichzeitiger Dampfspeicherung. Eine effektive Wärmedämmung unterstützt den Speicher, da die Wärmequelle günstigerweise innen liegt. Zielgerichtet werden diese Anlagen eingesetzt, um den Wirkungsgrad von Prozessen zu erhöhen. Zusätzlich kommen Flammrohrkessel für Wärmerückgewinnungssysteme zum Einsatz. In allen Druckstufen und bei allen Brennstoffen sind die Anlagen anwendbar.

Hersteller Flammrohrkessel

Georg Hagelschuer GmbH

Gewerbestraße 60
D-48249 Dülmen
Telefon +49 (0) 2590 / 93895 -0
Telefax +49 (0) 2590 / 93895 -11
E-Mail info@dampfkessel.com
Website www.dampfkessel.com