Industrie-Kesselsysteme und Industriekesselanlagen

Abgaswärmetauscher - Abhitzekessel - Dampfanlagen - Dampfanlage - Dampfautomaten - Dampfkesselanlagen - Dampfkesselanlage - Dampfwassererzeuger - Dampferzeuger - Dampfwasser-Kesselanlagen - Dampfwasser-Kesselanlage - Dreizugkessel - Drehrohrsysteme - Eckrohrkessel - Flammrohrkessel - Großraumwasserkessel - Großwasserraumkessel - Heißwassererzeuger - Heißwasser-Kesselanlagen - Heißwasser-Kesselanlage - Industriekessel - Industriekesselanlagen - Industriekesselanlage - Kesselanlagen - Kesselanlage - Kesselbau - Kesselsteuerung - Kesselsysteme - Mehrtrommelkessel - Naturumlaufkessel - Rauchrohr-Abhitzekessel - Rauchrohrabhitzekessel - Rauchrohrkessel - Wärmeerzeuger - Wasserrohrkessel.

Eckrohrkessel

Eckrohrkessel wurden während der Krise in der Brennstoffversorgung in Deutschland im 2. Weltkrieg entwickelt. Sie erlauben in sehr kleinen Kesseldimensionen - die ersten Anwendungen waren Dampfkessel für Lastwagen - einen Naturumlauf des Dampfes, der sonst in solch kleinen Kesseln nur per Zwangsumlauf geschieht.

Maximale Zirkulation bei geringer Leistung

Zwangsumlaufkessel benötigen eine Pumpe, um Wasser oder Dampf in den Kessel zu drücken und die fortlaufende Zirkulation aufrecht zu erhalten. Das erzeugt bei kleinen Kesseln häufig Komplikationen und ist technisch aufwendig. Man suchte also nach einer Lösung, um bei Kesseln, die mit maximal 40 bar Druck und 400 Grad arbeiteten, den Naturumlauf zu gewährleisten. Dazu wurden an die Ecken der Kessel relativ große, unbeheizte Fallrohre eingebracht, daher der Name Eckrohrkessel. Aufgrund der großen Fallhöhe wird sofort nach dem Start eine intensive Wasserzirkulation erreicht. Durch diesen schnellen Umlauf wird das Wasser so rasch erhitzt, dass der Kessel gute Kaltstarteigenschaften aufweist. Zudem reagieren Eckrohrkessel schnell und gut auf größere Lastschwankungen, ohne Druck zu verlieren. In der Regel zirkulieren nur 50% des Kesselwassers über der Trommel.

Die Wärmeübertragung im Eckrohrkessel

Durch die sehr positiven Umlaufeigenschaften sind die konvektiven Heizflächen - also die Wärmeübertragungsflächen - sehr effektiv zu konstruieren. Rohre mit relativ kleinem Durchmesser werden direkt in die Seitenwand zwischen dem horizontalen Wasserfluss und dem Dampffluss eingebunden. Durch diese Konstruktion sind Eckrohrkessel sehr flexibel zu konfigurieren. Die Transferkoeffizienz zwischen Rauchgas und Heißwasser/Wasserdampf ist sehr hoch, auch bei niedrigen
Rauchgasgeschwindigkeiten. Das Rauchgas kann horizontal oder vertikal um die Wasser-/Dampfrohr fließen. Bei Kohleheizkesseln ist die vertikale Strömung vorteilhaft, da die Entaschung so komfortabler gewährleistet ist. Die Asche wird in Trichtern unter dem Eckrohrkessel aufgefangen. Eckrohrkessel werden heute überall dort eingesetzt, wo platzsparend relativ hohe Leistungen - unter unterschiedlichen geometrischen Anforderungen - erzeugt werden sollen. Besonders die flexiblen Konfigurationsmöglichkeiten machen einen sehr vielfältigen Einsatz möglich.

Hersteller Eckrohorkessel

Georg Hagelschuer GmbH

Gewerbestraße 60
D-48249 Dülmen
Telefon +49 (0) 2590 / 93895 -0
Telefax +49 (0) 2590 / 93895 -11
E-Mail info@dampfkessel.com
Website www.dampfkessel.com